Plattform „Unser Rohrspitz“

8 Vereine 5883 Unterschriften

 
 

08.07.2016 TAGESPRESSE: Am Rohrspitz brodelt es wieder

img img

Vorarlberger Nachrichten vom 08.07.2016

FUSSACH. Die Bezirkshauptmannschaft Bregenz hat entschieden: Das geplante Projekt am Salzmann-Hafen in Fußach darf gebaut werden (die VN berichteten). „Man hat sich dabei etwas überlegt und sorgfältig abgewogen“, sagt Dietmar Ender, Leiter der Abteilung Allgemeine Verwaltung, über den 85-seitigen Bescheid. Anders sehen das erwartungsgemäß die Vorarlberger Grünen. „Es ist vollkommen unverständlich und nicht nachvollziehbar, warum die Behörden eine Tiefgarage mitten in einem Naturschutz- und Natura-2000 Gebiet genehmigen“, poltert der grüne Umweltsprecher Christoph Metzler. Bei jeglichen Hütten und Stadeln im Rheindelta seien die Behörden restriktiv, lediglich Günther Salzmann erhalte stets grünes Licht für seine Projekt- und Ausbaupläne, obwohl sie den naturschutzrechtlichen Interessen klar widersprächen, ortet Metzler eine Ungleichbehandlung seitens der Behörde.
Rechtlich gegen die Entscheidung der BH vorgehen will die Initiative „Unser Rohrspitz“, die sich seit Jahren gegen die beabsichtigten Baumaßnahmen wehrt. Am kommenden Montag ist ein Treffen geplant, bei dem über die weiteren Schritte beraten werden soll. Ob der Hüttenbesitzer und einzige Proponent der Rohrspitz-Initiative mit Parteienstellung im Verfahren gegen den Bescheid berufen wird, ist dem Vernehmen nach noch offen.

Einladung zur Diskussion

Ergeht innerhalb von vier Wochen keine Beschwerde, wird der Bescheid rechtskräftig. Andernfalls wird die Causa an das Landesverwaltungsgericht weitergereicht. „Sie sollen einmal die Schneid haben zu sagen: ,Ich heiße so und so und ich bin dagegen, weil . . . Dann kann man es vielleicht ausdiskutieren“, spricht Hafenchef Günther Salzmann eine Einladung an die Projektgegner aus.


Geraldine Reiner