Plattform „Unser Rohrspitz“

8 Vereine 5885 Unterschriften

 
 

14.08.2010 LESERBRIEF: Verhinderer oder mündige Bürger?

Vorarlberger Nachrichten vom 14.08.2010

Naturschutzrat Univ.-Prof. Grabherr weist in den VN darauf hin, dass im Februar 2010 laut einer Verhandlungsschrift zum geplanten Umbau des Salzmann-Hafens am Rohrspitz über eine Sanierung von Provisorien verhandelt wurde.
Ist also das geplante Hotel mit Tiefgarage und dreifachem Bauvolumen nur eine Sanierung von Provisorien? Da frage ich mich doch wirklich, was das für Provisorien sind, und wie es zu solchen Provisorien überhaupt kommen konnte.
Die Plattform "Unser Rohrspitz" stellt sich nicht grundsätzlich gegen einen Neubau und Verbesserungen der Freizeitanlage Salzmann am Rohrspitz. Es wird immer wieder über positive Beispiele erfolgreicher Unternehmen berichtet, bei denen hauptsächlich Kreativität ausschlaggebend für den Erfolg ist und nicht die Größe. Gerade in Zeiten wie diesen ist kreative, umsichtige und vorausschauende Planung für eine lebenswerte Zukunft unumgänglich, so wird es in der Öffentlichkeit zumindest immer wieder dargestellt. Die vielen Gegner des überdimensionalen Bauvorhabens am Rohrspitz werden von Befürwortern oft als Panikmacher und generelle Verhinderer bezeichnet.
Sind Menschen, die in einem Rechtsstaat verlangen, dass Gesetze (z.B. Baugesetz, Naturschutzgesetz und damit verbundene Verfahren) eingehalten werden und sich dafür auch einsetzen, nicht eher mündige Bürger?
Oder genügt es, wenn man als pflichtbewusster Bürger nur wählen geht?


Silke Gerer