Plattform „Unser Rohrspitz“

8 Vereine 5885 Unterschriften

 
 

30.07.2010 LESERBRIEF: Zukunftsweisender Naturschutz?

Vorarlberger Nachrichten vom 30.07.2010

Bezüglich geplantem Ausbau des Salzmann-Areales im Naturschutzgebiet Rohrspitz wird der Vorarlberger Bevölkerung deutlich vor Augen geführt wie mit Naturschutzgebieten verfahren wird, wenn nur die geringsten wirtschaftlichen Interessen dahinterstehen. So wird von der zuständigen Gemeinde Fußach problematischen Erweiterungen des Salzmann-Areales – inmitten eines einzigartigen Naturschutzgebietes – zugestimmt, obwohl mehrere Institutionen auf die Sensibilität dieses Gebietes hingewiesen haben und bereits eine beträchtliche Anzahl von Protest-Unterschriften gegen dieses Projekt abgegeben wurden.
Selbst die die „Salamitaktik“, die Fa. Salzmann zur schrittweisen Erweiterung seiner Anlagen in den letzten Jahrzehnten angewendet hat scheint die Entscheidungsträger der betroffenen Gemeinde in keiner Weise zu stören.
Solange aber nur eine Handvoll Euros zu erwirtschaften sind, werden Baubestimmungen in solchen Naturschutz- und auch Naherholungsgebieten systematisch verwässert oder außer Kraft gesetzt.
Da liest man dann von einem „kontrollierten“ Ausbau. Wie „kontrolliert“ kann ein Ausbau in einem Naturschutzgebiet denn sein und wo sind die Grenzen zu ziehen? Wie weit ist dann noch der Weg zu einem 100-Betten Hotelkomplex mit angeschlossenem Golfplatz, Tennisplätzen, Kartbahn und Open-Air-Disko?
Bausünden, die in den 70er Jahren wider besseren Wissens begangen wurden können wir oft nicht mehr rückgängig machen, aber zumindest sollten wir daraus etwas gelernt haben. Die nächsten Generationen werden es uns danken.


Klaus Hagmann