Plattform „Unser Rohrspitz“

8 Vereine 5880 Unterschriften

 
 

15.10.2011 UVP am Rohrspitz jetzt auch vom Umweltsenat verordnet

Der österr. Umweltsenat gibt dem Antrag der Umweltabteilung Vorarlberg recht und ordnet eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) an.

Vernunft erhält eine Chance

"Die Vernunft erhält doch noch eine Chance", sagt Grünen-Umweltsprecher Johannes Rauch. "Bis jetzt haben die Entscheidungen der Behörden den Profitinteressen den Vorrang vor dem Naturschutz eingeräumt", verweist Rauch auf die mehrheitlich beschlossene Genehmigung der Hafenerweiterung durch den Landesraumplanungsbeirat Ende September des Vorjahres und die vorangegangenen Behördenverfahren.

Unendliche Geschichte

Geplanter Baubeginn: Herbst 2010.
Die Bevölkerung erfuhr davon eher versehentlich, im Februar 2010. Und just 5 Monate später präsentierte die Bürgerinitiative "Unser Rohrspitz" LH Sausgruber 5000 Unterschriften gegen den geplanten Ausbau.
Nachdem der Raumplanungsbeirat dem Vorhaben im Herbst 2010 noch zugestimmt hatte, veranschlagte das Land Vorarlberg im Frühjahr 2011 eine Umweltverträglichkeitsprüfung. Betreiber und Bauleiter erhoben umgehend Einspruch, und der wurde jetzt, am 14.10.2011 vor dem österr. Umweltsenat in Wien verhandelt:
Der Umweltsenat in Wien gibt dem Antrag der Umweltabteilung des Landes Vorarlberg recht und ordnet eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) an.
Das ist der erste Fall dieser Art in Österreich - ein Präzedenzfall, der für Anwälte interessant ist.
Bauleiter Hassler und Unternehmer Salzmann denken derweil über den Gang zum Obersten Gerichtshof nach...